Donnerstag, 18. Juli 2024
Chorprobe-Wochenende auf Burg Rothenfels. Ein Rückblick

Von Freitag, 22.3. bis Sonntag, 24.3.24 verbrachten wir eine gesangsintensive Zeit auf Burg Rothenfels.
Am Freitagnachmittag trudelte unser fast vollständiger Chor in den Räumen der gut ausgestatteten Jugendherberge ein. Nach dem abwechslungsreichen Abendessen ging es schon mit der ersten Probe in den schönen Räumlichkeiten los. Unsere Chorleitung Jasmin Friedt stand mit viel Power in den Startlöchern und hatte offensichtlich einiges vor mit uns…! Jedem war spätestens nach der ersten Probe klar: An Methoden und Ideen mangelt es Jasmin nicht – und an diesem Wochenende wird was gearbeitet!
Mit guter Laune fanden wir uns nach der Probe im Gewölbekeller ein und saßen gemütlich bei Bier, Wein, Gitarre und Gesang beisammen. So konnten wir uns endlich mal etwas besser kennenlernen, Barrieren wurden abgebaut und jeder hatte die Möglichkeit mit jedem in Kontakt zu kommen.
Am folgenden Tag starteten wir mit einem guten Frühstück und anschließender dreistündiger Probe. Hier brach Jasmin das letzte vorhandene Eis mit einem locker-leichten „Warm-up“, bei dem schon nach wenigen Minuten die ein oder andere Lachträne getrocknet werden musste.
Nach dem Mittagessen starteten wir zu einer einstündigen Wanderung, welche vorab von einer Kleingruppe organisiert wurde. Kurz vor Abmarsch hagelte es… aber: Wir wurden mit traumhaftem Wetter und auf der Hälfte des Weges mit einer kühlen Erfrischung belohnt. Ein großes Danke hier noch einmal an Ruth und Andi für die gelungene Wanderführung und Organisation!

Zurück auf Burg Rothenfels wartete Jasmin bereits auf uns mit neuen Ideen und Methoden. Nach weiteren drei Stunden Probe freuten wir uns auf das wohlverdiente Abendessen. Danach schlossen wir den Tag mit einer weiteren dreistündigen Probe und Besprechung ab. Einige Fitte unter uns versammelten sich wiederholt im Gewölbe auf Bier, Wein, Gesprächen und diversen Diskussionen. Ein Großteil freute sich jedoch auf das Schlafgemach.
Mit guter Laune trafen wir uns sonntags zum Frühstück im gemeinschaftlichen Essenssaal – einige müde, einige sehr müde. Ein Hoch auf den Kaffee! Unsere anschließende, letzte Probe war gezeichnet von etwas Erschöpfung: Die Stimmbänder wollten an diesem Morgen etwas länger trainiert werden… Nach ein paar Wiederholungen in den jeweiligen Stimmen und einer Gruppenarbeit beschlossen wir die Probe mit dem Durchsingen aller aktueller Lieder. Uns wurde somit allen bewusst, was wir an diesem intensiven Wochenende alles geschafft haben! Nach einer kurzen Reflexionsrunde zum Abschluss kamen wir zum Fazit: Dies war das erste, aber auf keinen Fall das letzte Chorprobe-Wochenende von Plan B!
Ein herzliches Dankeschön geht an Jasmin:
Danke, dass du mit einem gefüllten Ideenkoffer angereist bist und diesen gekonnt der Situation passend geleert hast.
Danke, dass du so geduldig mit uns bist!
Danke, für deine wertschätzende Art – du siehst immer nur das Positive!
Danke, dass du nicht locker lässt und alles aus uns raus holst!

Das Chorwochenende schreit somit unbedingt nach Fortsetzung…!
Euer Plan B

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir nur essenzielle Cookies.
Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung